Kunstausstellung „IGS Bovenden macht sich stark für Frieden und Toleranz“

Kunstausstellung „IGS Bovenden macht sich stark für Frieden und Toleranz“

Bis 28.02.  im KAZ zu sehen

aDas Thema „Frieden und Toleranz“ war und ist nach wie vor ein sehr aktuelles Thema unserer Gesellschaft. Insbesondere im Lebensraum Schule sollte ein toleranter und friedlicher Umgang miteinander im Fokus stehen und gelebt werden, aber auch über die Schulgrenzen hinaus sollten die Schlagworte „Toleranz schafft Frieden – Frieden durch Toleranz“ maßgeblich sein.

Frieden und Toleranz waren und sind in unserem Alltag keine Selbst-verständlichkeit. Im Januar des vergangenen Jahres hätte noch niemand daran gedacht, dass ein Krieg Europa tatsächlich erschüttern und Millionen von Menschen zur Flucht zwingen würde. Überall auf der Welt gehen Menschen für mehr Toleranz auf die Straße und setzen sich für Freiheit, Gleichberechtigung und Akzeptanz ein. Das Thema ist aktueller denn je, Zukunftsängste und Verunsicherungen präsenter denn je und der Wunsch nach Frieden und Toleranz unter den Menschen, ganz besonders unter Kindern und Jugendlichen, größer denn je.

Deshalb haben wir uns als Schule in den vergangenen Monaten in unterschiedlichen Jahrgängen und Fächern mit diesem wichtigen Thema beschäftigt. So sind im Fach- und Projektunterricht zahlreiche Gedichte, Karikaturen, Fotos, Mode-Accessoires und Leinwandbilder entstanden, die veranschaulichen, welch große Bedeutung die Werte „Frieden“ und „Toleranz“ bei Schülerinnen und Schülern unserer Schule haben.

Schüler*innen des ehemaligen Abi -Jahrgangs haben sich zum Beispiel im Rahmen des Kunstunterrichts mit dem Gestalten von Werbeplakaten beschäftigt und hierbei kriteriengeleitet digitale Plakat-Layouts zum Thema „IGS Bovenden für Toleranz und Vielfalt“ erstellt, die anschließend auf Leinwände gedruckt wurden.

Darüber hinaus beschäftigten sich Schüler*innen mit der Frage, wie man mit Mode ein Statement für Frieden und Toleranz setzen kann. In diesem Zusammenhang sind sowohl im Unterricht des Wahlpflichtkurses Kunst als auch im Projektunterricht des Jahrgangs 9 verschiedene Accessoires (Caps und Taschen) zum Thema „Frieden“ designend worden.

Zudem hat sich eine Projektgruppe des 9. Jahrgangs mit dem Street-Art Künstler Banksy beschäftigt, der überall auf der Welt mit seinen Graffitis Spuren hinterlässt und damit pointiert Gesellschaftskritik ausübt. Nach dem Motto „Banksy meets Pop-Art“ wurden so mit Acrylfarbe, Pinsel, Schwämmen, Kleister, Glitzerstaub und Zeitungspapier eine Vielzahl farbenprächtiger Leinwandbilder in Anlehnung an den Künstler Banksy gestaltet.

Im Rahmen des Förderprogramms „75 Jahre Demokratie in Niedersachsen -Alles klar?!“ hat das Grenzlandmuseum Eichsfeld 2021/2022 mit der ehemaligen Klasse 10.3 der IGS Bovenden das Projekt „Diversität heute und damals“ durchgeführt. Dabei sind sowohl eine Outdoor-Ausstellung, die an der Schule fest installiert ist, als auch Leinwände mit passenden Karikaturen und Gedichten zu diesem Thema entstanden.

So haben Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit Lehrerinnen und Lehrern gemeinsam viel kreatives Engagement bewiesen und unter dem Motto „IGS Bovenden macht sich stark für Frieden und Toleranz“ eine bunte und abwechslungsreiche Ausstellung auf die Beine gestellt, die in vielfältiger Weise deutlich macht, was Schüler*innen zum Thema „Frieden und Toleranz“ heutzutage bewegt.                  

 (Rahel Proch-Fette, Fachleitung Kunst der IGS Bovenden)

Kontakt

Wir melden uns so bald wie möglich!

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen