Editorial

Oft merkt man erst wie wichtig etwas ist, wenn es fehlt – diese Erfahrung haben wir vermutlich alle in den letzten Monaten gemacht.

Hier im KAZ hat die Musik, das Tanzen und Malen, Trommeln und Diskutieren gefehlt. Das Treffen der Gruppen, ob Kinder oder Erwachsene, der Austausch. Viele haben die Kultur, ihren Tanz- oder Akrobatikworkshop, die Chor- oder Bandprobe vermisst, die für Mitglieder und Besucher*innen zum Leben dazugehören.

Das KAZ ist als Kulturzentrum auch der Ort für gesellschaftspolitische Diskussionen, gemeinsame Kulturarbeit von Menschen mit Wurzeln in vielen unterschiedlichen Ländern und für Projekte von Jugendlichen.

Wir hoffen, dass wir all das bald wieder sein können. Wie sehr das gebraucht wird, sieht man aktuell an den vielen Demonstrationen und fühlt es ganz persönlich jeden Tag.

Das KAZ Team

Kontakt

Wir melden uns so bald wie möglich!

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen