Tanz & Musik

Sie können bei uns Tango, Flamenco, Stepptanz oder Orientalischen Tanz in Kursen oder Workshops lernen und in Gruppen für gemeinsame Auftritte üben oder neue Tanzpartner bei dem offenen Tangoabend kennenlernen.

Afrikanisches und lateinamerikanisches Trommeln für Anfänger und Fortgeschrittene unterrichten im KAZ erfahrene Dozenten in Kursen und Workshops.

Im Gitarren-, Schlagzeug und Keyboardunterricht können Sie einzeln oder in kleinen Gruppen neue Instrumente spielen lernen oder Ihr Wissen vertiefen. Singen können sie in unserem KAZ Chor oder bei den Internationalen SängerInnen.

TROMMELN – JA BITTE!

MONTAGS-KURS
Mo, 18:15-19:45 Uhr,KAZ-Parterreraum, 10 Termine, 90 €
Beginn: 8. 8.2016
Ende: 10.10.2016
Verschiedene Trommelschläge bilden einen Rhythmus, mehrere Rhythmen greifen ineinander, dazu kommen kleinere Percussion-Instrumente und vielleicht sogar Gesang. Schrittweise werden wir dieses Klanggefüge aufbauen, spielerisch die verschiedenen Schlagfiguren und Schlagtechniken erlernen bzw. vertiefen. Dazu kommt viel Raum zum Ausprobieren und Entwicklung von eigenen Rhythmen.
Anmeldung: ingeborg-erler@gmx.de, Tel. 0551/704696

Flamenco Workshop mit Miriam Jurés

Sa, 20.8. ;15-19 h, So, 21.8., 10-14 h, KAZ-Spiegelsaal
Unter professioneller Leitung wird eine Choreographie für einen Tarantos mit Mantón erarbeitet. Wir werden wieder vom Flamenco-Gitarristen Gilberto Torres begleitet.
Anmeldung: Sabine Trowitzsch, Tel. 05551/8816, s.trowitzsch@gmx.de

 

Hoop dance workshops

So, 28.8., KAZ-Spiegelsaal
10:30-11:30h Schnupperstunde
Lass Dir die ersten Bewegungen in und mit dem Hula Hoop zeigen! Mitmachen kann jeder ab 14 Jahren, die Teilnahmegebühr beträgt 10 €, Hula Hoops werden gestellt! Der Kurs richtet sich insbesondere an Erwachsene, die Lust haben, Sport, Tanz und Spaß miteinander zu verbinden.
11:30-17:00h Intensivworkshops mit Ina Hoopina für Anfängerinnen und Fortgeschrittene, Themen sind ab 6 Wochen vor Kursbeginn auf www.hoopina.de einsehbar. Anmeldung: ina@hoopina.de

Djembe

Sa, 17.9., 10-15h KAZ-Parterreraum
Der Workshop vermittelt Kenntnisse über die verschiedenen Elemente des westafrikanischen Rhythmus. Die erlernten unterschiedlichen Schlagtechniken erzeugen Klänge, die zu den ersten gemeinsam gespielten Grooves führen. Eingeladen sind alle, die Spaß an afrikanischer Kultur haben und gerne in der Gruppe musizieren: Der aus Gambia stammende Musiker und Musikpädagoge Ibs Sallah lebt und arbeitet in Göttingen.
Anmeldung.ibssallah@gmail.com, Tel.0551-99728842

Rhythmen aus Cuba, Brasilien und Puerto Rico

Trommelworkshops für Anfänger/innen und Fortgeschrittene
Sa, 3. 9., KAZ-Parterreraum Uhrzeit wird auf www.kathrinbogislav.de bekanntgegeben
Ihr wolltet schon immer einmal in die Welt der Trommeln hineinschnuppern? Ihr interessiert Euch für Rhythmus und Percussion oder habt bereits Erfahrung im Spielen von Congas oder anderen Trommeln?
In meinen Workshops habt Ihr Gelegenheit, einige der unzähligen Rhythmen Lateinamerikas und die dazu gehörigen Percussion-Instrumente kennen zu lernen.
Einen Großteil des Workshops werden wir uns mit Congas, den großen zylinderförmigen Trommeln aus Cuba, und deren Spielweise beschäftigen. Auch andere Instrumente wie Clave, Glocken, Bongos oder Surdos werden zum Einsatz kommen und den Groove bereichern.Ob Son, Mozambique oder Conga de Comparsa aus Cuba, Samba und Samba Reggae aus Brasilien, Bomba aus Puerto Rico – jeder dieser Rhythmen ist einzigartig und mitreißend und bereits nach kurzer Zeit fügen sich die einzelnen Stimmen fast wie von selbst zu einem gemeinsamen Groove zusammen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Fortgeschrittene sind herzlich eingeladen und können ihre Kenntnisse vertiefen. Der Spaß am gemeinsamen Musizieren steht im Vordergrund. Instrumente werden gestellt, eigene Congas können gerne mitgebracht werden.
Kathrin Bogislav, – Instrumentalpädagogin, M.A.-, Interkulturelle Musikvermittlung
Schwerpunkt Latin Percussion, Tel.0551-7700584

Hoop dance workshops

So, 18.9., KAZ-Spiegelsaal
10:30-11:30h Schnupperstunde
Lass Dir die ersten Bewegungen in und mit dem Hula Hoop zeigen! Mitmachen kann jeder ab 14 Jahren, die Teilnahmegebühr beträgt 10 €, Hula Hoops werden gestellt! Der Kurs richtet sich insbesondere an Erwachsene, die Lust haben, Sport, Tanz und Spaß miteinander zu verbinden.
11:30-17:00h Intensivworkshops mit Ina Hoopina für Anfängerinnen und Fortgeschrittene, Themen sind ab 6 Wochen vor Kursbeginn auf www.hoopina.de einsehbar. Anmeldung: ina@hoopina.de

Rhythmen aus Cuba, Brasilien und Puerto Rico

Trommelworkshops für Anfänger/innen und Fortgeschrittene
Sa, 15. 10., KAZ-Parterreraum – Uhrzeit wird auf www.kathrinbogislav.de bekanntgegeben
Ihr wolltet schon immer einmal in die Welt der Trommeln hineinschnuppern? Ihr interessiert Euch für Rhythmus und Percussion oder habt bereits Erfahrung im Spielen von Congas oder anderen Trommeln?
In meinen Workshops habt Ihr Gelegenheit, einige der unzähligen Rhythmen Lateinamerikas und die dazu gehörigen Percussion-Instrumente kennen zu lernen.
Einen Großteil des Workshops werden wir uns mit Congas, den großen zylinderförmigen Trommeln aus Cuba, und deren Spielweise beschäftigen. Auch andere Instrumente wie Clave, Glocken, Bongos oder Surdos werden zum Einsatz kommen und den Groove bereichern.
Ob Son, Mozambique oder Conga de Comparsa aus Cuba, Samba und Samba Reggae aus Brasilien, Bomba aus Puerto Rico – jeder dieser Rhythmen ist einzigartig und mitreißend und bereits nach kurzer Zeit fügen sich die einzelnen Stimmen fast wie von selbst zu einem gemeinsamen Groove zusammen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Fortgeschrittene sind herzlich eingeladen und können ihre Kenntnisse vertiefen. Der Spaß am gemeinsamen Musizieren steht im Vordergrund. Instrumente werden gestellt, eigene Congas können gerne mitgebracht werden.
Kathrin Bogislav, – Instrumentalpädagogin, M.A.-, Interkulturelle Musikvermittlung
Schwerpunkt Latin Percussion, Tel.0551-7700584

TROMMELN – JA BITTE!

Wochenend-Kurs
Sa, 22. 10., So 23. 10., jeweils 12-17h, KAZ-Parterreraum,
Verschiedene Trommelschläge bilden einen Rhythmus, mehrere Rhythmen greifen ineinander, dazu kommen kleinere Percussion-Instrumente und vielleicht sogar Gesang. Schrittweise werden wir dieses Klanggefüge aufbauen, spielerisch die verschiedenen Schlagfiguren und Schlagtechniken erlernen bzw. vertiefen. Dazu kommt viel Raum zum Ausprobieren und Entwicklung von eigenen Rhythmen.
80 €, Anmeldung: ingeborg-erler@gmx.de, Tel. 0551/704696

TROMMELN – JA BITTE!
MONTAGS-KURS

Mo, 18:15-19:45 Uhr,KAZ-Parterreraum, 10 Termine, 90 €, Beginn: 31.10.
Verschiedene Trommelschläge bilden einen Rhythmus, mehrere Rhythmen greifen ineinander, dazu kommen kleinere Percussion-Instrumente und vielleicht sogar Gesang. Schrittweise werden wir dieses Klanggefüge aufbauen, spielerisch die verschiedenen Schlagfiguren und Schlagtechniken erlernen bzw. vertiefen. Dazu kommt viel Raum zum Ausprobieren und Entwicklung von eigenen Rhythmen. Anmeldung: ingeborg-erler@gmx.de, Tel. 0551/704696

Djembe

Sa, 5.11., 10-15h KAZ-Parterreraum
Der Workshop vermittelt Kenntnisse über die verschiedenen Elemente des westafrikanischen Rhythmus. Die erlernten unterschiedlichen Schlagtechniken erzeugen Klänge, die zu den ersten gemeinsam gespielten Grooves führen. Eingeladen sind alle, die Spaß an afrikanischer Kultur haben und gerne in der Gruppe musizieren: Der aus Gambia stammende Musiker und Musikpädagoge Ibs Sallah lebt und arbeitet in Göttingen.
Anmeldung.ibssallah@gmail.com, Tel.0551-99728842

Rhythmen aus Cuba, Brasilien und Puerto Rico

Trommelworkshops für Anfänger/innen und Fortgeschrittene
Sa, 12.11., KAZ-Parterreraum, Uhrzeit wird auf www.kathrinbogislav.de bekanntgegeben
Ihr wolltet schon immer einmal in die Welt der Trommeln hineinschnuppern? Ihr interessiert Euch für Rhythmus und Percussion oder habt bereits Erfahrung im Spielen von Congas oder anderen Trommeln?
In meinen Workshops habt Ihr Gelegenheit, einige der unzähligen Rhythmen Lateinamerikas und die dazu gehörigen Percussion-Instrumente kennen zu lernen.
Einen Großteil des Workshops werden wir uns mit Congas, den großen zylinderförmigen Trommeln aus Cuba, und deren Spielweise beschäftigen. Auch andere Instrumente wie Clave, Glocken, Bongos oder Surdos werden zum Einsatz kommen und den Groove bereichern.
Ob Son, Mozambique oder Conga de Comparsa aus Cuba, Samba und Samba Reggae aus Brasilien, Bomba aus Puerto Rico – jeder dieser Rhythmen ist einzigartig und mitreißend und bereits nach kurzer Zeit fügen sich die einzelnen Stimmen fast wie von selbst zu einem gemeinsamen Groove zusammen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Fortgeschrittene sind herzlich eingeladen und können ihre Kenntnisse vertiefen. Der Spaß am gemeinsamen Musizieren steht im Vordergrund. Instrumente werden gestellt, eigene Congas können gerne mitgebracht werden.
Kathrin Bogislav, – Instrumentalpädagogin, M.A.-, Interkulturelle Musikvermittlung
Schwerpunkt Latin Percussion, Tel.0551-7700584